5 Dinge, die du noch nicht über Kaffee wusstest

Alleskönner Kaffee: Hilft er beim Abnehmen?
29. November 2016
Kopi Luwak der „Schleichkatzenkaffee“: Was ist das? Schmeckt das?
3. Dezember 2016

Kaffee und Gesundheit – 5 Fakten

(Lesedauer 60 Sekunden)
  1. Kaffee wirkt sich positiv auf die Bewegungsgeschwindigkeit der Spermien aus
  2. Kaffee mindert die Wahrscheinlichkeit an Darmkrebs zu erkranken. Denn: Kaffee regt die Verdauung an. Dadurch verweilen Giftstoffe kurzer im Darm und das mindert das Darmkrebsrisiko.
  3. Kaffee ist antibakteriell und schützt somit die Zähne vor Karies.
  4. Kaffee mindert die Wahrscheinlichkeit an Parkinson zu erkranken. Dies ist darauf zurückzuführen, „dass Koffein die Konzentration des Botenstoffes Dopamin an bestimmten Nervenzellen des Gehirns stabilisiert“.
  5. Und: Kaffee wird oft in Gesellschaft getrunken. Und was gibt es besseres, als Zeit mit Menschen zu  verbringen, die wir mögen? Zudem kann das „Kuschelhormon“ Oxytocin ausgeschüttet werden, was zu einer Reduktion von Stress führt, unsere Aggressivität dämpft und Empathie fördert. Jedoch müsst ihr den anderen schon mögen und im Idealfall auch mal berühren.

Kaffee wirkt auf jeden Körper anders. Deshalb sind die fünf oben genannten Fakten auch nicht bei jeder Person zutreffend. Jedoch wurden in Studien als oben genannten Punkte belegt und sie treffen auf einen großen Teil der Menschen zu. Um nicht nur die Vorteile zu nennen, hier auch einige Nachteile des Kaffeekonsums:

  • Es kann schnell eine Koffeinabhängigkeit entstehen.
  • Er entzieht dem Körper Kalzium und Kalium
  • Er greift die Magenschleimhaut an

Wir freuen uns immer über Nachrichten mir Erfahrungswerten von euch. Wie wirkt Kaffee auf euch?

Hast du Lust mehr zu erfahren? Dann frage jetzt unseren neuen Vortrag „Kaffee und Gesundheit“ an, unter: julien.mcauley@kaffeeseminaremuenchen.de 

Aromatische Grüße,

euer Kaffeeröster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.