Hirte tanzt mit Ziegen – darf er das? Mythos Kaffee

Kaffee Teamevent in München
19. Oktober 2016
Kaffee im Kühlschrank aufbewahren – eine gute Idee?
15. November 2016

(Lesedauer 60 Sekunden)

Mythos 1: Rauschparty endet mit der Entdeckung des Kaffees – Hirte spielt verrückt.

Vor über 1000 Jahren geschah etwas seltsames in Afrika. Wir erzählen euch den ersten Mythos um die Entstehung des Kaffees:

Ein Hirte namens Kaldi wunderte sich doch sehr, als seine Ziegen anfingen um ihn herum zu tanzen. Er schaute dabei einige Stunden zu und war noch irritierter, als die Ziegen einfach nicht aufhörten zu tanzen. Was heutzutage auf vielen Festivals ganz normal ist, war vor 1000 Jahren noch neu. Also probierte er auch etwas von den Sträuchern, von denen die Ziegen aßen. Nach kurzer Zeit tanzten Ziegen und Hirte glücklich gemeinsam im Kreis.

Die Entdeckung des Kaffees war somit ein reiner Zufall. Der Hirte aß die reifen Kaffeekirschen und damit gleichzeitig ihre Kerne – die Kaffeebohnen. Erste Aufzeichnungen bestimmen die Provinz Kaffa im heutigen Äthiopien als Geburtsort des Kaffees.

 

Mythos 2: Kaffee als Lebensretter & die Eroberung Mekkas.

Vor allem religiös geprägte Mythen bestimmen den arabischen Raum, wie auch folgende:

Der Prophet Mohammed lag sterbenskrank in seinem Bett und jegliche Hoffnungen auf eine Genesung waren fort. Auf einmal erschien ihm der Erzengel Gabriel und reichte ihm eine dunkle, hocharomatische Flüssigkeit. Mohammed trank diese, war unverzüglich genesen und schöpfte neue Kraft zu der Eroberung Mekkas.

Außer diesen beiden Geschichten, gibt es viele weitere Überlieferungen zur Entdeckung des Kaffees. Lust auf mehr? Dann hier einfach unverbindliche ein Kaffeeseminar anfragen 

Aromatische Grüße,

der Kaffeeröster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.